Die Module von Cantor

In Cantor stehen mehrere Module zur Auswahl, je nach Aufgabenstellung wählen Sie das am besten geeignete Modul aus.

Zur Zeit sind folgende Module vorhanden:

Sage:

Sage ist ein unter der GPL lizenziertes freies Mathematik-Software-System.Es kombiniert die Stärken vieler Open-Source-Pakete mit einer gemeinsamen Python-basierten Schnittstelle. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://sagemath.org.

Maxima:

Maxima ist ein System für die Manipulation von symbolischen und numerischen Ausdrücken, einschließlich Differenzierung, Integration, Taylorreihe, Laplace-Transformation, gewöhnliche Differentialgleichungen, lineare Gleichungssysteme, Polynome und Mengen, Listen, Vektoren, Matrizen und Tensoren. Durch exakte Brüche sowie Langzahlarithmetik und Gleitkommazahlen mit beliebiger Genauigkeit (arbitrary precision) erzeugt Maxima Ergebnisse mit hoher numerischer Präzision. Maxima kann Funktionen und Daten zwei- und dreidimensional grafisch darstellen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://maxima.sourceforge.net.

R:

„R“ ist eine Sprache und eine Umgebung für statistische Berechnungen und Grafiken, ähnlich zur Sprache und Umgebung „S“. Es stellt eine große Auswahl an statistischen (lineare und nicht lineare Modellierung, klassische statistische Tests, Zeitreihenanalyse, Klassifikation, Clustering, ...) und grafischen Techniken bereit und lässt sich stark erweitern. Die Sprache „S“ ist oft das bevorzugte Mittel für Forschungen mit statistischer Methodologie und „R“ stellt die Open-Source-Mittel für die Teilnahme an diesen Aktivitäten bereit. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://www.r-project.org.

KAlgebra:

KAlgebra ist ein grafischen Mathematikprogramm auf der Basis von MathML. Es ist im Projekt KDE-Lernprogramme enthalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite http://edu.kde.org/kalgebra/.

Qalculate!:

Qalculate! ist mehr als nur ein einfacher Rechner und nutzt die Schnittstellen, Rechenleistung und Flexibilität moderner Rechner aus. Der wichtigste Begriff in Qalculate! ist der Ausdruck. Anstatt jede Zahl in mathematischen Ausdrücken einzeln einzugeben, schreiben Sie den gesamten Ausdruck und bearbeiten ihn dann. Die Interpretation der Ausdrücke ist flexibel und fehlertolerant. Bei fehlerhaften Eingaben erhalten Sie Hinweise zur Korrektur. Nicht vollständig lösbare Ausdrücke führen aber nicht zu Fehlern, sondern diese Ausdrücke werden durch Qalculate! soweit wie möglich vereinfacht und als geänderter Ausdruck zurückgegeben. Zusätzlich zu Zahlen und arithmetischen Operatoren darf ein Ausdruck eine beliebige Kombination von Variablen, Einheiten und Funktionen enthalten. Weitere Informationen finden Sie auf http://qalculate.sourceforge.net/.

Python2:

Python ist eine außergewöhnlich leistungsfähige dynamische Programmiersprache, die in vielen verschiedenen Anwendungsbereichen benutzt wird. Es gibt mehrere Python-Pakete für wissenschaftliche Programmierung.

Python wird unter der „Python Software Foundation“-Lizenz (kompatibel zur GPL) verbreitet. Weitere Informationen dazu finden Sie auf offiziellen Webseite.

Anmerkung

Diese Modul fügt den zusätzlichen Eintrag Paket zum Hauptmenü von Cantor hinzu. Benutzen Sie dann PaketPaket importieren, um Python-Pakete in das Arbeitsblatt zu importieren.

Warnung

Diese Modul unterstützt nur Python 2.

Scilab:

Scilab ist ein freies Softwarepaket für numerische Berechnungen für verschiedene Betriebssysteme und eine höhere Programmiersprache für numerische Probleme.

Scilab wird unter der CeCILL-Lizenz (kompatibel zur GPL) verbreitet. Weitere Informationen dazu finden Sie auf http://www.scilab.org/.

Warnung

Scilab in Version 5.5 oder neuer muss auf Ihrem System installiert sein, damit Sie mit diesem Modul arbeiten können.

Octave:

GNU Octave ist eine „höhere Programmiersprache“, die hauptsächlich für numerische Berechnungen vorgesehen ist. Sie stellt eine praktische Befehlszeilenoberfläche für das numerische Lösen von linearen und nichtlinearen Problemen und für das Durchführen von anderen numerischen Experimenten bereit. Die Sprache ist dabei weitestgehend kompatibel zu Matlab. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.gnu.org/software/octave/.