Kapitel 2. KWatchGnuPG einrichten

Zur Einrichtung von KWatchGnuPG wählen Sie EinstellungenKWatchGnuPG einrichten ... aus dem Menü aus oder betätigen die entsprechende Schaltfläche in der Werkzeugleiste. Der Einrichtungsdialog von KWatchGnuPG besteht aus zwei Teilen, die hier beide beschrieben werden.

Einrichtungsdialog

WatchGnuPG-Einstellungen

WatchGnuPG ist der Prozess, der das Protokollsocket auf Aktivität überwacht in die Zeilen so formatiert, wie sie in der Textansicht von KWatchGnuPG zu sehen sind. Die Einstellungen in dieser Gruppe werden über den GPGConf-Mechanismus an das Hintergrundprogramm weitergereicht.

Ausführbares Programm enthält den Pfad zum WatchGnuPG-Programm. Wenn sich WatchGnuPG in Ihrem $PATH befindet, können Sie es bei der Standardeinstellung watchgnupg belassen. Wenn sich WatchGnuPG nicht in Ihrem $PATH befindet oder Sie mehr als eine Version installiert haben, dann sollten Sie hier den vollständigen Dateinamen der ausführbaren Datei angeben.

Socket enthält das Socket, an dem WatchGnuPG lauschen soll. Eine Änderung dieses Wertes wird über den GPGConf-Mechanismus an alle GnuPG-Hintergrundprogramm-Module weitergereicht, sodass Sie diese Einstellung nicht ändern müssen, wenn in Ihren GnuPG-Einrichtungsdateien eine andere Protokolldatei (log-file) eingestellt ist.

Standard-Protokollniveau bestimmt die Menge der Protokollinformationen, die von den Hintergrundprogramm-Modulen zurückgegeben werden soll. Die WatchGnuPG-Dokumentation beschreibt, welches Protokollniveau welche Informationen beinhaltet. Eine Änderung dieser Einstellung wird über den GPGConf-Mechanismus an alle GnuPG-Hintergrundprogramm-Module weitergereicht, sodass Sie diese Einstellung in Ihren GnuPG-Konfigurationsdateien nicht ändern müssen, wenn dort ein anderer log-level eingestellt ist.

Protokollfenster-Einstellungen

Hier können Sie die Größe des Verlaufspeichers einstellen, also wieviele Protokollzeilen im Speicher gehalten werden sollen. Wenn seit dem letzten Löschen des Verlaufs mehr Zeilen von GnuPG ausgegeben wurden, als hier eingestellt ist, dann werden die ältesten Zeilen gelöscht, bis wieder genug Raum für die neuen Zeilen vorhanden ist.

Sie können die Größenbeschränkung des Verlaufspeichers durch Anklicken von Auf Unbegrenzt setzen abschalten. Beachten Sie aber, dass sich der Speicherverbrauch von KWatchGnuPG mit der Anzahl der angezeigten Zeilen vergrößert. Wenn Sie eine unbeschränkte Größe für den Verlaufspeicher verwenden, dann sollten Sie entweder KWatchGnuPG nur kurze Zeit laufen lassen oder den Verlaufspeicher regelmäßig von Hand löschen.