KDebugDialog

David Faure

Deutsche Übersetzung: Stephan Kulow
Deutsche Übersetzung: Marco Wegner
Version Frameworks 5.21 (2016-04-02)

KDebugDialog ist ein Programm, um Diagnose-Nachrichten zur Laufzeit einzustellen. Das Programm kann im einfachen und im erweiterten Modus ausgeführt werden.

Um Einstellungen ändern zu können, muss Sämtliche Debug-Ausgaben deaktivieren abgewählt werden.

Anmerkung

Nur für Anwendungen die die Frameworks-Bibliothek kdelibs4support benutzen.

kDebug() ist in KDE Frameworks 5 überholt, benutzen Sie stattdessen das in Qt™ vorhandene Fehlerausgabe nach Kategorien, siehe QLoggingCategory. Verwenden Sie das Programm kdebugsettings, um qCDebug ein- und auszuschalten.

Einfacher Modus

Wenn Sie kdebugdialog5 aufrufen, erscheint eine Liste von Bereichen, die entweder ein- oder ausgeschaltet werden können. Ein Aufruf von kDebug(Bereich) im Quelltext führt zu einer Debug-Ausgabe des Programms, wenn der betreffende Bereich eingeschaltet wurde.

Anmerkung

Beachten Sie, dass Aufrufe von kWarning, kError und kFatal immer zu einer Ausgabe führen, sie können nicht über diese Einstellungen kontrolliert werden.

Geben Sie einen passenden Text in das Feld Suchen über der Listenansicht ein, damit können Bereiche zur Anzeige in der Liste gefiltert werden. Mit den beiden Knöpfen unterhalb der Liste können alle angezeigten Einträge aus- oder abgewählt werden, die Einstellung nicht angezeigter Einträge wird dadurch nicht beeinflusst. Um die Debug-Ausgabe einzelner Einträge zu ändern, benutzen Sie das Ankreuzfeld vor dem Eintrag.

Erweiterter Modus

Rufen Sie kdebugdialog5 mit der Option --fullmode auf, können Sie für jeden Schweregrad festlegen, was mit den Debug-Ausgabe dieser Stufe passieren soll. Dies können Sie natürlich für jeden Bereich einstellen.

Im erweiterten Modus wählen Sie zunächst in der Liste links im Dialog mithilfe des Suchfelds über der Liste den Bereich aus, der für Sie interessant ist.

Sie können die Ausgabe für verschiedene Meldungstypen festlegen:

  • Information

  • Warnung

  • Fehler

  • Fataler Fehler

Für jeden Typ können Sie die folgenden Einstellungen vornehmen:

Ausgabe nach:

In diesem Kombinationsfeld können Sie auswählen, wohin die Meldungen geschrieben werden sollen. Die Möglichkeiten sind: Datei, Nachrichten-Fenster, Shell (bedeutet hier stderr) und Systemprotokoll. Bitte leiten Sie Meldungen über fatale Fehler nicht in das Systemprotokoll um, wenn Sie nicht der Systemadministrator sind. Die Voreinstellung ist Shell.

Dateiname:

Dateiname: Dieser ist nur von Bedeutung, wenn als Ausgabe Datei gewählt wurde. Die Eingabe hier wird relativ zum aktuellen Ordner interpretiert. Die Vorgabe ist kdebug.dbg.

Abgesehen davon können Sie auch das Feld Bei fatalen Fehlern abbrechen ankreuzen. In diesem Fall bricht die Anwendung mit dem Signal SIGABRT ab, nachdem eine Meldung mit dem Schweregrad KDEBUG_FATAL ausgegeben wurde.

Beenden Sie das Dialogfenster durch Anklicken von OK, werden Ihre Änderungen sofort wirksam und in der Datei $XDG_CONFIG_HOME/kdebugrc (~/.config/kdebugrc ist die Voreinstellung) gespeichert. Klicken Sie auf Abbrechen, werden Ihre Änderungen vollständig verworfen und die ursprünglichen Einstellungen wiederhergestellt.

Dank geht an Kalle Dalheimer für die Orginalversion von KDebugDialog

Übersetzung Stephan Kulow

Marco Wegner

Diese Dokumentation ist unter den Bedingungen der GNU Free Documentation License veröffentlicht.