LATEX-Ein-Mal-Eins

Das LATEX-Schriftsetzungssystem ist ähnlich zu anderen Auszeichnungssprachen wie XML (mit dem viele Dokumentarten [und auch diese Dokumentation] erstellt werden) oder HTML (für Webseiten). Die generelle Idee dabei ist, spezielle Schlagwörter (sog. tags) zu verwenden, um dem Programm (Textverarbeitung, Webbrowser oder dem LATEX-Kompilierer) mitzuteilen, wie der Text dargestellt werden soll. Kile bietet eine ganze Reihe solcher tags im Menü LaTeX.

Hier wird nur eine gute Übersicht zu LATEX gegeben, diese Dokumentation ist kein umfassendes Buch über LATEX. Um LATEX richtig zu lernen, sollten Sie sich ein Buch besorgen, das sich ausführlich mit diesem Thema befasst.

Genauso wie in jeder anderen Auszeichnungssprache besteht ein LATEX-Dokument aus einer Einleitung, in der die allgemeingültigen Eigenschaften wie Papierformat, Seitennummerierung und Textgröße festgelegt werden sowie einen Körper, der den Text des Dokuments enthält. Die Einleitung enthält mindestens den Befehl \documentclass, der Körper beginnt mit dem Befehl \begin{document} und muss mit dem Befehl \end{document} wieder geschlossen werden.