Kapitel 1. Einleitung

Inhaltsverzeichnis

Fähigkeiten von KMid

KMid ist der MIDI- und Karaokespieler von KDE. Mit Echtzeitgrafik und Karaoke-Echtzeithervorhebung von Texten hat das Programm auch einige Eigenschaften, die andere UNIX®-MIDI-Spieler nicht haben.

KMid kann zurzeit nur unter Linux® ausgeführt werden, aber die Unterstützung anderer Betriebssysteme ist geplant und wird hoffentlich bald verfügbar sein. KMid verwendet den Soundtreiber ALSA, daher sollte es auf jedem System verfügbar sein, auf dem KDE und ALSA kompiliert werden können.

KMid zeigt den Liedtext im Hauptfenster an, die Wörter werden in verschiedenen Farben bei der Wiedergabe des Stücks hervorgehoben, so dass Sie dem Stück leicht folgen können.

Fähigkeiten von KMid

Einige der wichtigsten Fähigkeiten von KMid:

  • Eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche für die Darstellung von Karaoke-Text mit Echtzeithervorhebung des Stücktextes.

  • Grafische Darstellung der Aktivität jedes MIDI-Kanals durch Hervorhebung der gedrückten Tasten auf der (virtuellen) Tastatur.

  • Der vielseitigste MIDI-Mapper, den Sie je auf einem Betriebssystem sehen werden.

  • Ziehen & Ablegen, so dass jede MIDI-Datei von einem Dateiverwaltungs-Programm wie Konqueror oder Dolphin in KMid abgelegt werden kann.

  • Sie können das Tempo von Liedern ändern, um diese schneller oder langsamer abzuspielen.

  • Ein visuelles Metronom wird angezeigt, so dass Sie leicht dem Rhythmus der Stücke folgen können.

  • Benutzerdefinierte Schrift und Farbe für Karaoke-Text.

  • Unterstützung für die beiden Standards, Text in MIDI-Dateien zu speichern: Lyrics- und Text-Ereignisse (mit automatischem Erkennen, welcher benutzt wird).

  • Sitzungsunterstützung. Wenn Sie KDE während des Abspielens eines Liedes beenden, startet KMid beim nächsten Mal wieder mit dem gleichen Lied.

  • Anpassungsfähige Lautstärke und Tonhöhe in Echtzeit.

  • Spielt selbst defekte Dateien, die andere MIDI-Spieler zum Absturz bringen.

  • Niedrige CPU-Belastung, abhängig von der Komplexität des Stücks.

  • Unterstützt externe MIDI-Synthesizer und Software-Synthesizer.

  • Läuft auf Linux® mit Unterstützung für ALSA.