Kapitel 2. Arbeiten mit KAlarm

Wird KAlarm ohne Befehlszeilenparameter aufgerufen, startet es in der grafischen Ansicht, in der alle ausstehenden Termine angezeigt werden.

Tipp

Alle Drehfelder in KAlarm sind mit einer Beschleunigungsfunktion versehen. Um den Wert in größeren Schritten zu erhöhen, halten Sie beim Klicken der Pfeiltasten die Umschalttaste gedrückt.



Erinnerungstypen

Dies sind die wichtigsten Funktionen für die verschiedenen Erinnerungstypen von KAlarm:

  • Anzeige-Erinnerungen zeigen entweder eine eingegebene Textnachricht an, den Inhalt einer Text- oder Bilddatei oder die Textausgabe eines Befehl, der beim Auslösen der Erinnerung ausgeführt wird. Zusätzlich zu diesen Anzeigen können auch Audiodateien abgespielt, ein Text vorgelesen oder ein einfacher Piepton ausgegeben werden. Außerdem können noch vor oder nach der Anzeige der Nachricht Befehle ausgeführt werden.

  • Mit Befehls-Erinnerungen wird entweder ein Befehl oder ein eingegebenes Skript ausgeführt. Es wird nichts angezeigt, ausser beim Auftreten eines Fehler.

  • Mit E-Mail-Erinnerungen wird eine E-Mail versendet. Es wird nichts angezeigt, ausser beim Auftreten eines Fehler.

  • Mit Audio-Erinnerungen wird eine Audiodatei abgespielt. Es wird nichts angezeigt, ausser beim Auftreten eines Fehler.

Fehlerbehandlung

Tritt ein Fehler beim Auslösen einer Erinnerung auf, dann wird eine Nachricht angezeigt, sofern nicht früher bereits ausgewählt wurde, diese Art von Nachricht nicht mehr anzuzeigen.

Ist bei der letzten Auslösung einer Befehls-Erinnerung ein Fehler aufgetreten, wird dies durch ein weißes Ausrufungszeichen auf rotem Hintergrund in der Farbenspalte der Erinnerungsliste angezeigt. Weitere Informationen über den Fehler sehen Sie in einer Kurzinfo, wenn der Mauszeiger auf die Zeile in der Erinnerungsliste geführt wird. Auf die gleiche Art - nur roten Ausrufungszeichen - werden für Anzeige-Erinnerungen Fehler bei der Ausführung der Aktionen vor oder nach der Erinnerung gekennzeichnet