Befehlszeilenschnittstelle

Die Befehlszeilenoptionen ermöglichen anderen Programmen den Aufruf von KAlarm zum Auslösen oder Löschen einer Erinnerung. Der Grund für die Verwendung der Befehlszeile liegt darin, dass KAlarm, wird es ohne Befehlszeilenparameter gestartet und über D-Bus-Aufrufe angesprochen, im grafischen Modus startet. Das ist bei der Kommunikation zwischen Programmen unerwünscht.

Anmerkung

Programme sollten zunächst prüfen, ob KAlarm bereits gestartet ist und, sofern dies der Fall ist, für die gewünschten Operationen D-Bus-Aufrufe verwenden.

Die Befehlszeilenparameter für das Festlegen einer neuen Erinnerung werden im Kapitel Befehlszeilenoptionen beschrieben. Die Optionen für das Auslösen und Löschen von Erinnerungen lauten wie folgt:

Anmerkung

Die Befehlszeilenparameter können, sofern gewünscht, von normalen Anwendern verwendet werden. Vorausgesetzt natürlich, sie sind in der Lage die nötigen Daten zu übergeben.

OptionBeschreibung
--cancelEvent eventIDVerwirft die Erinnerung mit der angegebenen eventID. --triggerEven kann nicht zusammen mit dieser Option angegeben werden.
--triggerEvent eventIDLöst das Ereignis mit der angegebenen Kennung aus. Der Ablauf ist identisch mit dem Aufruf der D-Bus-Funktion triggerEvent(). --cancelEvent kann nicht zusammen mit dieser Option angegeben werden.

Beispiele:

% kalarm --triggerEvent KAlarm-387486299.702
% kalarm --cancelEvent KAlarm-388886299.793