CDDB-Abfrage

Mike McBride

Jonathan Singer

David White

Entwickler: Bernd Johannes Wuebben
Entwickler: Dirk Forsterling
Entwickler: Dirk Foersterling
Gegengelesen von: Lauri Watts
Übersetzung: Gregor Zumstein
Überarbeitung der Übersetzung: Frank Schütte
Version KDE 4.12 (2013-12-05)

CDDB-Abfrage

Das Modul CDDB-Abfrage besteht aus den Karteikarten Abfrage und Übertragung.

Die Karteikarte Abfrage


Der Dialog Abfrage

Die Karteikarte Abfrage ermöglicht die Einstellung der CDDB-Funktionen von KDE.

Sie können die Optionen MusicBrainz-Abfrage aktivieren oder Freedb-Abfrage aktivieren wählen.

Im Abschnitt Freedb-Server stellen Sie ein, welcher CDDB-Spiegelserver von KDE benutzt wird, um an die Albuminformationen zu kommen. Sie können den Server, die Portnummer und das Protokoll mithilfe der Textfelder und Auswahlfelder eingeben, oder auf Liste der Spiegelserver anzeigen klicken. Dieser Knopf öffnet ein neues Fenster mit einer Liste von CDDB-Spiegelservern und deren URLs. Wählen Sie einen Server aus und klicken auf OK.

Im Abschnitt Lokaler Speicher können Sie eingeben, wo KDE die CDDB-Informationen auf Ihrem Rechner speichert. Um einen Ordner hinzuzufügen, geben Sie den Pfad zum Ordner in das Textfeld am oberen Ende des Abschnitts ein und drücken dann Hinzufügen. Alternativ können Sie auch auf das blaue Symbol des Dateiordners rechts vom Textfeld drücken. Um einen Ordner zu entfernen, drücken Sie einmal auf den Ordnernamen mit der linke Maustaste in der Liste und drücken dann Entfernen. Sie können die Reihenfolge ändern, in der KDE die Ordner durchsucht, indem Sie auf den Ordner auswählen und Nach oben und Nach unten benutzen.

Der Knopf Hilfe öffnet diese Hilfeseiten. Der Knopf Voreinstellungen setzt alle Einträge auf die Standardeinstellungen zurück. OK speichert die aktuellen Einstellungen und beendet den Einrichtungsdialog. Anwenden speichert die aktuellen Einstellungen, ohne den Dialog zu verlassen.

Die Karteikarte Übertragung



Die Karteikarte Übertragung erlaubt Einstellungen, um eigene, neue Einträge an CDDB-Server zu übertragen. Das ist nützlich, falls Sie Ihr System nicht als Server eingerichtet haben.

Falls Sie einen CDDB-Eintrag übertragen wollen, geben Sie ihre E-Mail-Adresse in das erste Textfeld ein. Dann müssen Sie entscheiden, ob Sie die Daten über HTTP oder als E-Mail (über SMTP) übertragen wollen.

Tipp

Es ist einfacher, die neuen Einträge über HTTP zu senden. Einige Firewalls blockieren diesen Weg aber. Falls Ihre Firewall Sie daran hindert, neue Einträge über HTTP zu übertragen, können Sie SMTP benutzen.

Zuerst wählen Sie entweder HTTP oder SMTP (E-Mail) zur Bestimmung des zu verwendenden Protokolls.

HTTP zum Senden von CDDB-Informationen

Sie können einen Servernamen oder eine Portnummer in die vorhandenen Textfelder eintragen. Falls Sie diese Informationen zu den internationalen Servern senden wollen, brauchen Sie nichts zu ändern.

SMTP (E-Mail) zum Senden von CDDB-Informationen

Zur Vorbereitung der Informationsübertragung über eine E-Mail tragen Sie ihre E-Mail-Adresse in das Textfeld Antwort an ein, sowie Ihren E-Mail-Server in das Textfeld SMTP-Server. Die Portnummer können in dem Drehfeld Port auswählen.

Falls Sie zum Senden der E-Mail über den E-Mail-Server ein Passwort verwenden müssen, markieren Sie das Ankreuzfeld Der Server verlangt eine Authentifizierung und füllen das Textfeld Benutzername mit Ihrem Benutzernamen.