Kreiselbewegung

Jason Harris

Die Kreiselbewegung ist die allmähliche Änderung der Richtung der Drehachse der Erde. Die Drehachse folgt einem Kegel und vollendet einen Umlauf in 26.000 Jahren. Wenn Sie jemals einen Kreisel gedreht haben, ist die schwankende Drehung der Spitze während der Bewegung eine Kreiselbewegung.

Da sich die Richtung der Drehachse verändert, ändern sich auch die Positionen der Himmelspole.

Der Grund für die Kreiselbewegung der Erde ist kompliziert. Die Erde ist keine perfekte Kugel, sie ist ein bisschen abgeflacht, was bedeutet, dass der Großkreis des Äquators länger ist als ein meridianischer Großkreis, der durch die Pole geht. Zudem liegen der Mond und die Sonne außerhalb der äquatorialen Fläche. Ein Ergebnis daraus ist, dass der Gravitationseinfluss des Mondes und der Sonne auf die abgeplattete Erde zusätzlich zur linearen Kraft einen leichtes Drehmoment hervorruft. Dieses Drehmoment des drehenden Körpers der Erde führt zu dieser Kreiselbewegung.

Tipp

Übung:

Die Kreiselbewegung ist am einfachsten zu sehen, indem sie die Himmelspole beobachten. Um die Pole zu finden, schalten Sie zuerst in das äquatoriale Koordinatensystem im Menü KStars einrichten und halten Sie die Taste Pfeil hoch gedrückt, bis die Ansicht sich nicht mehr bewegt. Die Deklination, die mitten im Infofeld angezeigt wird, sollte +90 Grad sein und der helle Polarstern (lat. Polaris) sollte sich fast in der Mitte des Bildschirms befinden. Probieren Sie die Pfeiltasten nach links und rechts aus. Beachten Sie, dass der Himmel um den Pol herum zu rotieren scheint.

Wir werden nun die Kreiselbewegung demonstrieren, indem wir das Datum auf ein sehr weit entfernte Zeit stellen und beobachten, dass der Ort des Himmelspols nicht mehr in der Nähe des Polarsterns ist. Öffnen Sie das Zeit einstellen-Fenster (Strg+S) und setzen Sie das Datum auf das Jahr 8000 (zurzeit kann KStars keine weiter entfernten Daten behandeln, aber dieses Datum reicht für unsere Zwecke). Beachten Sie, dass die Himmelsanzeige nun auf einen Punkt zwischen den Sternbildern Schwan und Cepheus zentriert ist. Überzeugen Sie sich davon, dass das wirklich der Pol ist, indem Sie nach links und rechts schwenken: Der Himmel rotiert um diesen Punkt. Im Jahr 8000 wird der Himmelsnordpol nicht länger in der Nähe des Polarsterns sein!